ESSV Konferenz Elektronische Sprachsignalverarbeitung

Title: Analyse nasalierter Vokale unter Berücksichtigung getrennter Mund- und Nasensignale

Authors: Matthias Geueke, Arild Lacroix

Abstract:

Realisierungen nasalierter Vokale setzen sich aus einem Mund- und einem Nasensignal zusammen. Um Aussagen über die akustischen Eigenschaften dieser Teilsignale machen zu können, werden sie in einer speziellen Kabine getrennt aufgezeichnet. Dazu werden von verschiedenen Sprechern isolierte nasalierte Vokale und Logatome gesprochen, bei denen lange Vokale in der Umgebung von Nasalen bzw. Plosiven eingebettet sind. Für die Analyse werden von ausgewählten Bereichen der getrennten Mund- und Nasensignale DFT-Spektren berechnet und BURGAnalysen durchgeführt. Hieraus werden die Formanten der Mund- und Nasensignale ermittelt. Zusätzlich zu den Aufnahmen in der Messkammer werden von denselben Sprechern auch gewöhnliche Sprachaufnahmen durchgeführt. Diese werden mit Linearkombinationen der getrennten Mund- und Nasensignale verglichen. Um Aussagen über die Formantfrequenzen der Mund- und Nasensignale machen zu können, werden aus verschiedenen Vokalrealisierungen die ersten beiden Formanten in einer Formantkarte dargestellt.


Year: 2004
In session: Akustik und Signalverarbeitung
Pages: 201 to 208